Orchideen-Knospen vertrocknen & fallen ab

Eine ganz typische Situation: Man kauft im Herbst/Winter eine Phalaenopsis oder Dendrobium-Orchidee im Discounter oder Baumarkt und einige Tage später bemerkt man, dass die Knospen der Pflanze vertrocknen oder die Blüten fallen ab.

Dendrobium Knospen vertrocknen

Dendrobium Knospen vertrocknen

Warum fallen die Knospen ab?

Im Grunde ist dies ein normales Verhalten. Besonders in der kalten Jahreszeit ist mir dieses “Phänomen” aufgefallen. Es liegt hauptsächlich an der Standortumstellung.

Gerade die Umstellung in den Wintermonaten ist für die Pflanze schwer. Sie kommt aus einem hellen Gewächshaus in eine geheizte Wohnung und muss meist mit viel weniger Licht klarkommen als beim Orchideenzüchter. Die Pflanze reagiert mit Knospenabwurf, was aber im Grunde nicht weiter schlimm ist. Sobald sie sich an den Standort gewöhnt hat, treibt sie wieder neue Blütentriebe, deren Knospen im Normalfall dranbleiben.

Interessant ist auch, dass Orchideenblüten viel länger halten, wenn sie nicht über der Heizung sondern in einen kühleren Raum stehen. Diverse Arten wie Dendrobium und Cymbidium wollen sogar eine kühle Umgebungstemperatur während der Blüte, bei der die Blüten dann aber auch 2-3 Monate halten.

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 17. April 2012 um 15:58 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Krankheiten, Schädlinge, Orchideen, Zimmerpflanzen abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit, einen Kommentar zu hinterlassen oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

Ein Kommentar »»

  1. 1. – Horst Koßmann

    Kommentar vom 20. April 2012 um 22:08

    Man solte nicht nur die veränderten Lichtverhältnisse betrachten sondern auch die meist geringe Luftfeuchtigkeit in geheizten Räumen und die war im Gewächshaus fast doppelt so hoch. Auch der Transport bei Minustemperaturen ohne Kälteschutz hat seine Tücken.
    Horst

Einen Kommentar hinterlassen