Bienenstich bei der Gartenarbeit

Werbung

Es hatte mich erwischt: Ein Bienenstich in den rechten Arm kurz unter der Hand. Natürlich wurde ich nicht beim Arbeiten an einem Bienenvolk gestochen, sondern als ich eine Kermesbeere neben einer Bienenbeute ausgraben wollte.

Abgeschwollener Bienenstich
Abgeschwollener Bienenstich

Ich hatte zwar eine Jacke, Handschuhe und einen Hut auf, aber zwischen Jacke und Handschuh war ein kleiner Spalt… Ich fing an mit Graben und zack: Zwei Bienen schossen genau auf den eben genannten Spalt. Getroffen hat jedoch nur eine, aber ich war so entsetzt, dass ich vor Schreck gar nicht mehr wusste wie ich den Stachel rausbekommen sollte. Zwischenzeitlich pumpte sich das Gift in meine Hand, weshalb auch mein Arm die darauf folgenden Tage stark angeschwollen ist.

Nachdem ich nun mehrere Tage mit meinem fett geschwollenen Arm nicht mehr schreiben konnte, werde ich zeitnah die aktuellen Neuigkeiten nachtragen.

Dummerweise muss die Kermesbeere immer noch ausgebuddelt werden und ich will noch mal den Weg zu den Bienenbeuten mit einen Rasentrimmer bearbeiten. Diesmal ziehe ich aber garantiert einen Vollschutz an. 😉

Werbung

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 13. Juli 2011 um 11:29 Uhr veröffentlicht.

2 Kommentare

  1. 1. – Frank

    Kommentar vom 22. Juli 2011 um 15:23

    Hallo Ihr beiden!
    Stiche gehören zu den Bienen dazu, das ist euch sicher nicht neu.
    Mein letzter Stich kam auch sehr überraschend. Nachdem die Arbeiten an den Bienen längst abgeschlossen waren und sich alles vermeintlich beruhigt hatte flog mich eine Biene direkt an die gleiche Stelle an und stach sofort zu. Bei mir wars allerdings das linke Handgelenk.

    Ich hatte nur hinter den Beuten noch paar Sachen wegräumen wollen – der Schleier war schon längst unten – ich hatte also Glück.

    Interessanterweise waren die Bienen während der Arbeit völlig entspannt, keine Ahnung was diese einzelne Biene geritten hatte. Bei mir schwoll dann die Hand an, der Arm garnicht. So wie ein aufgepusteter Gummihandschuh 🙂

    Bei Stichen in die Finger schwillt das meist kaum an – das hat die Dame wohl gewusst 😉

    ich zieh auch immer vor Bienenarbeiten den Ehering ab, denn wenns der Arzt machen muss um den geschwollenen Finger zu retten ists unangenehmer und teurer 😉

    Schönes WE
    LGF

  2. 2. – Maja

    Kommentar vom 22. Juli 2011 um 15:48

    Hallo Frank,
    ja, Ehering kommt bei uns auch immer vorsichtshalber ab. Interessant finde ich aber immer wieder, dass wir nur in den seltensten Fällen beim Bearbeiten der Beuten gestochen werden. Bis jetzt war ich immer selbst schuld (Biene in Schlaghosen, ungeschützte Gartenarbeit an den Beuten usw). 😉
    Liebe Grüße,
    Maja

Momentan ist die Kommentarfunktion deaktiviert. Kommentare gerne per Mail an kontakt@diegruenewelt.de.