Unser Wildbienenhotel ist beliebt

Werbung

Vor einigen Jahren baute uns mein Schwiegervater ein Wildbienenhotel. Wir wollten es damals im Hinterhof unserer alten Wohnung aufhängen, aber dazu kam es nie. Es lag jahrelang im Keller und verstaubte.

Wildbienenhotel mit verschlossenen Löchern
Wildbienenhotel mit verschlossenen Löchern

Seitdem wir unseren Sitzplatz haben, stellten wir einen erhöhten Besuch von Wildbienen fest, welche an unserer Laube nach Löchern für ihre Nachkommen suchten. Ich kam sofort auf die Idee unser Wildbienenhotel aufzuhängen… vielleicht wäre es interessant für sie.

Schon wenige Wochen später kam der erste Besucher: Eine Lehmwespe (Ancistrocerus nigricornis). Die Kleine hat mittlerweile schon mehr als 10 Löcher verschlossen.

Biene im Wildbienenhotel
Biene im Wildbienenhotel

Ein zweiter Besucher ist eine mir (noch) unbekannte Wildbiene, welche zurzeit am zweiten Loch arbeitet.

Ein Wildbienenhotel ist keineswegs langweilig. Ich schaue sehr gern meinen zwei fleißigen Besuchern zu, wie sie die Löcher auswählen, reinigen, nach und nach füllen und zum Schluss ganz sorgfältig verschließen.

Übrigens: Wer ein Wildbienenhotel schnell selber bauen will, kann ganz simpel eine Baumscheibe mit verschiedenen Bohrungen versehen.

Werbung

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 20. Mai 2011 um 20:24 Uhr veröffentlicht.

Ein Kommentar

  1. 1. brigitta

    Kommentar vom 27. Mai 2011 um 09:17

    Hallo Maja,
    wir haben auch so ein Wildbienenhotel und ich muss Dir zustimmen: Es macht ganz viel Spaß zuzuschauen und zu beobachten. Auch mit der Kamera:-). LG Brigitta

Momentan ist die Kommentarfunktion deaktiviert. Kommentare gerne per Mail an kontakt@diegruenewelt.de.