Abkühlung für Kaninchen im Sommer

Werbung

Unsere zwei Kaninchen leben in der Wohnung. An heißen Sommertagen scheint gegen Mittag bis Abend die Sonne in den Raum und teilweise steigen die Temperaturen auf 26 Grad. Man merkt den Kaninchen deutlich an, dass es ihnen zu warm ist, denn sie liegen lang gestreckt auf dem Boden und rühren sich kaum. Sollte das passieren, müssen die Kaninchen umgehend gekühlt werden.

Kaninchen in Handtücher einwickeln

Um unsere Kaninchen schnell abzukühlen, wickeln wir sie in feuchte Handtücher ein. Nach etwa 15 Minuten merkt man deutlich, dass es ihnen besser geht. Das Kühlen muss regelmäßig wiederholt werden.

Abkühlung für Kaninchen mit Handtücher
Abkühlung für Kaninchen mit Handtücher

Handtücher auf den Käfig

Um längerfristig eine Kühlung für Kaninchen zu schaffen, belegen wir den Käfig mit feuchten Handtüchern. Es wirkt meiner Meinung nach aber nicht so effektiv wie die erste Methode oben. Vielleicht bringt es mehr, wenn man die Handtücher schon morgens auf den Käfig legt und immer regelmäßig feucht hält. Übrigens immer darauf achten, dass auch Luftlöcher im Käfig vorhanden sind. 🙂

Weitere Infos zum Thema Abkühlung für Kaninchen.

Abkühlung im Kaninchen-Käfig
Abkühlung im Kaninchen-Käfig
Werbung

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 08. November 2011 um 16:49 Uhr veröffentlicht.

5 Kommentare

  1. 1. – Laura

    Kommentar vom 10. November 2011 um 12:53

    Eine tolle und einfache Idee Handtücher zu benutzen.

  2. 2. – Bernd

    Kommentar vom 21. November 2011 um 14:28

    tolle idee. damit schwitzen meine hasen und meerschweinchen im sommer auch nicht mehr so. ist halt nur etwas nervig, da man die handtücher alle paar stunden wechseln muss. aber macht man ja gerne für seine lieben tiere 😉

  3. 3. – Frank

    Kommentar vom 13. Dezember 2011 um 10:41

    Hallo ihr beiden!
    Das erste Foto mit dem „Kühlumschlag“ ist ja putzig. Die zwei scheinen es voll zu geniessen.

    Ausser vorm Kaminofen kann man sich das momentan garnicht vorstellen, dass es mal so warm war ;-))
    Gruss Frank

  4. 4. – Kathrin

    Kommentar vom 10. Mai 2012 um 14:45

    Ich weis ja nicht….aber Kühlung hin oder her – im Käfig eingesperrt sein ist wesentlich schlimmer….!!! Lasst die Nins raus – lasst sie springen und rennen – wenn sie die Freiheit haben können sie sich von alleine einen kühlen Platz suchen wie z.B. Fliesenboden, Heizung, gefrorene Wasserflasche etc….. Den sowieso viel zu kleinen Käfig noch mit Handtüchern zuhängen is echt ne „tolle“ Lösung…Suuuuper!

  5. 5. – Maja

    Kommentar vom 10. Mai 2012 um 15:03

    Ganz ruhig Kathrin, kein Grund zur Aufregung. Unsere Karnickel sind den ganzen Tag im Freilauf in der Küche. Der Käfig dient nur als Pipi und Schlafstätte – mehr nicht.
    Liebe Grüße,
    Maja

Momentan ist die Kommentarfunktion deaktiviert. Kommentare gerne per Mail an kontakt@diegruenewelt.de.