Weißer Stechapfel (Datura innoxia)

Werbung

Ein Bekannter von mir hatte in seinem Garten mal einen Stechapfel (Datura) stehen. Mir gefiel die interessante und blühfreudige Pflanze sehr, erinnerte sie mich doch stark an die Engelstrompete (Brugmansia). Aus diesem Grund habe ich mir dieses Jahr mal so ein Pflänzchen in der Farbe weiß gekauft und bei uns am Sitzplatz ausgepflanzt.

Stechapfel (Datura innoxia)
Stechapfel (Datura innoxia)

Für die richtige Nährstoffversorgung habe ich tierischen Dünger ins Pflanzloch getreut und zusätzlich wird sie noch mit Flüssigdünger versorgt. Die Pflanze wächst eher langsam, aber blüht regelmäßig und bildet danach die stachlig aussehenden Früchte.

Stechapfel (Datura innoxia)
Stechapfel (Datura innoxia)

Schnecken fressen den Stechapfel leider auch sehr gern. Ich musste bei der Schneckenplage dieses Jahr leider Körner streuen, damit von der Pflanze noch was übrig bleibt.

Alles in Allem ist sie sehr pflegeleicht, durstig und ein Blickfang im Garten. Ich bin gespannt ob ich im Herbst Samen ernten kann und wie sich die Aussaat gestalten wird.

Stechapfel (Datura innoxia)
Stechapfel (Datura innoxia)
Stechapfel (Datura innoxia)
Stechapfel (Datura innoxia)
Stechapfel (Datura innoxia)
Stechapfel (Datura innoxia)
Werbung

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 17. Juli 2013 um 21:21 Uhr veröffentlicht.

Ein Kommentar

  1. 1. – K.

    Kommentar vom 26. Juli 2013 um 21:50

    Sehr schoenes Pflaenzchen, ich mag Datura und Engelstrompeten 🙂
    Leider fehlt mir das Haendchen dafuer…

Momentan ist die Kommentarfunktion deaktiviert. Kommentare gerne per Mail an kontakt@diegruenewelt.de.