Schlingknöterich am Sichtschutz zurückschneiden

Werbung

Unser Schlingknöterich (Fallopia baldschuanica) hat voriges Jahr irgendwie sehr schlecht überstanden. Er hatte den ganzen Sommer über kaum Blätter und Blüten, war allgemein sehr kahl und geschwächt.

Kahler Schlingknöterich im Sommer (linke Seite)
Kahler Schlingknöterich im Sommer (linke Seite)

Dieses Frühjahr bemerkte ich, dass er trotz der zeitigen Wärme Anfang März sogut wie keine Austriebe hatte. Mein Mann und ich beschlossen den wohl kranken Schlingknöterich komplett weg zu machen und im Mai gegen eine andere Kletterpflanze zu ersetzen.

Schlingknöterich zurückschneiden

Beim Zurückschneiden des Knöterichs bemerkten wir sehr schnell, dass die dicken Äste komplett vertrocknet waren. Es war also völlig logisch, dass keine neuen Blätter austrieben.

Schlingknöterich am Sichtschutz
Schlingknöterich am Sichtschutz
Schlingknöterich vertrocknet
Stamm Schlingknöterich vertrocknet

Die mit dem Sichtschutz verschlungene Pflanze musste mit viel Feingefühl und Sorgfalt herausgeschnitten werden. Wir wollten auf jeden Fall vermeiden, dass das Holz vom Sichtschutz beschädigt wurde. Vereinzelt hat der Schlingknöterich die Latten auseinander gebogen, aber es war noch im grünen Bereich. Wir haben die Latten nachträglich mit Edelstahl-Schrauben* fixiert.

Berg vom Rückschnitt
Berg vom Rückschnitt
Fäule am Schlingknöterich
Fäule am Schlingknöterich

Am Ende blieb ein riesen Berg mit Verschnitt. Besonders interessant war der Stamm des Schlingknöterichs: Deutlich zu sehen war ein Pilz- oder Bakterienbefall der Pflanze. Aus welchem Grund der Befall passiert ist, wissen wir jedoch nicht.

Duftrosen und Flieder gleich noch mit

Während sich mein Mann um den Schlingknöterich kümmerte, schnitt ich unsere drei Duftrosen sowie den gelben Schmetterlingsflieder zurück. Auch bei ihnen war es höchste Zeit und der Berg vom Rückschnitt wurde noch größer. 🙂

Rosen vor dem Rückschnitt
Rosen vor dem Rückschnitt
und danach
und danach

Und der 2,5 Meter hohe gelbe Schmetterlingsflieder (Buddleja weyeriana Sungold):

Schmetterlingsflieder vor dem Rückschnitt
Schmetterlingsflieder vor dem Rückschnitt
und danach
und danach

Unser Holzsichtschutz sieht aktuell sehr leer und unschön aus. Wir beraten derzeit, welche Kletterpflanze wir als Alternative nehmen werden und schwanken noch zwischen Echten Hopfen (Humulus lupulus) und Pfeifenwinde (Aristolochia macrophylla). Schauen wir mal…

Fragen und Kommentare sind immer erwünscht.

Sichtschutz ohne Kletterpflanze
Sichtschutz ohne Kletterpflanze

Von mir empfohlene Produkte (Werbelinks):

*= Werbelink

Werbung

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 17. April 2016 um 18:08 Uhr veröffentlicht.

3 Kommentare

  1. 1. – Bruno

    Kommentar vom 27. April 2016 um 17:06

    Danke für den Beitrag! Bin auch grad am Schneiden meines Schlingknöterichs! Liebe Grüße Bruno

  2. 2. Pfeifenwinde am Spalier auspflanzen » Majas Pflanzenblog

    Pingback vom 08. Mai 2016 um 16:53

    […] wir unseren Schlingknöterich am Sichtschutz komplett entfernt haben, war wieder Platz für eine neue Kletterpflanze. Bislang hatte ich meine […]

  3. 3. Alles blüht, rankt und gedeiht: Sitzplatz Juni 2016 » Majas Pflanzenblog

    Pingback vom 13. Juni 2016 um 21:21

    […] wir im Frühjahr unseren Schlingknöterich am Sichtschutz entfernt hatten, musste nun etwas Neues her. Wir entschieden uns für die vorhandene Pfeifenwinde […]

Momentan ist die Kommentarfunktion deaktiviert. Kommentare gerne per Mail an kontakt@diegruenewelt.de.