Klebrige Tropfen an Phalaenopsis Orchidee

Werbung

Kleine klebrige Tropfen an den Blättern einer Phalaenopsis Orchidee muss nicht zwingend ein Schädlingsbefall bedeuten. Ich selbst habe so ein Exemplar, was immer wieder sehr stark kleine Tröpfchen auf der Blattunterseite bildet. Allerdings sind bei mir keine Schädlinge zu erkennen.

Tropfen an Phalaenopsis
Tropfen an Phalaenopsis

Tropfen entdeckt – Was nun?

Findet man kleine Tropfen auf seiner Orchidee ist der erste Schritt die Pflanze gründlich nach Wollläusen oder Schildläusen zu untersuchen. Vorallen an den Übergängen von Pflanze zur Wurzel, auf den Blattunterseiten und in den Blattachseln verstecken sie sich gern. Kann man einen Schädlingsbefall komplett ausschließen (wie in meinem Fall), so liegt ein anderer Grund vor.

Tropfen auf Orchideenblätter
Tropfen auf Orchideenblätter
Tropfen auf Phalaenopsis Blätter
Tropfen auf Phalaenopsis Blätter

Oftmals Guttationstropfen

Wenn eine Phalaenopsis dazu neigt kleine Tropfen auf den Blättern zu bilden, handelt es sich oftmals nur um Guttationstropfen. Die Pflanze presst mittels Wurzeldruck kleine Wassertröpfchen aus den Blättern oder Blütentrieben heraus.

Diese Funktion dient dazu, den Wasser- und Nährstoffstrom im oberen Teil der Orchidee aufrecht zu erhalten und passiert oft an warmen Tagen nach einem intensiveren Tauchen oder Gießen. Stellt die Pflanze die Guttation ein, vertrocknen die Tropfen und es bleibt eine weiße Kruste zurück.

Klebrige Guttationstropfen
Klebrige Guttationstropfen

Gestresste Orchidee?

Häufig kann man lesen, dass Guttationstropfen nur bei gestressten oder kranken Phalaenopsis-Pflanzen entstehen. Das kann ich allerdings bei meinem Exemplar nur teilweise bestätigen.

Die Orchidee ist kräftig im Wuchs, hat mehrere aktive Blütentriebe, allerdings entwickelt sie diese Tröpfchen nur im Winter. Sie steht direkt über der Heizung im Wohnzimmer und wird nur 1x in der Woche getaucht. Es besteht also schon die Möglichkeit, dass sie etwas sensibler auf den Wechsel zwischen Trockenheit und Wassergabe reagiert, aber 100% bestätigen kann ich die gelesene Aussage nicht.

Stellt man eine vermehrte Entwicklung von Tröpfchen fest, schadet es allerdings auch nicht, wenn Standort und Pflegebedingungen der Pflanze mal etwas genauer unter die Lupe genommen werden. Bitte bloß nicht vorschnell gesunde Blätter abschneiden, dafür gibt es keinen Grund.

Fragen und Kommentare sind immer erwünscht.

Klebrige Tropfen an Orchidee
Klebrige Tropfen an Orchidee
Tropfen auf Orchideenblätter
Tropfen auf Orchideenblätter
Tropfen auf Orchideen Blätter
Tropfen auf Orchideen Blätter
Werbung

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 17. April 2016 um 11:28 Uhr veröffentlicht.

Ein Kommentar »»

  1. 1. Phalaenopsis-Orchideen: Krankheiten, Schädlinge & Pflegefehler » Majas Pflanzenblog

    Pingback vom 21. Januar 2018 um 18:57

    […] auf der Blattober- oder Unterseite sowie an den Blatträndern. Man nennt diese Tropfen auch Gutation und sie sind völlig normal. Allerdings muss man hier aufpassen, denn bei einem Befall von […]

Einen Kommentar hinterlassen

Wir wünschen keine Verlinkung zur Suchmaschinenoptimierung - liebe SEOs verschwindet einfach