Entwicklung meiner Vanda-Pflegefälle

Werbung

Im Juli 2014 bekam ich zwei Problemfälle: Zwei Vanda-Orchideen, welche stark ausgetrocknet waren und nur ein sehr geringes Wurzelwachstum hatten.
Nun möchte ich euch mal den aktuellen Stand der beiden Pflanzen zeigen:

Entwicklung Vanda Sansai Blue

Entwicklung Vanda Sansai Blue
Entwicklung Vanda Sansai Blue

Mitte Juli 2014 pflanzte ich die Vanda mit grober Pinienrinde in ein Teichkörbchen, weil ich mit der Topfkultur bereits sehr gute Erfahrungen gemacht hatte. Bereits im August 2014 entwickelte sie ihren ersten Blütentrieb. Im September 2015 blühte dann Mutterpflanze und Kindel das erste Mal zusammen. Ich habe mich mega gefreut. 🙂

Vanda Sansai Blue mit Kindel
Vanda Sansai Blue mit Kindel
Vanda Sansai Blue
Vanda Sansai Blue
Vanda Sansai Blue
Vanda Sansai Blue

Entwicklung Vanda Nr. 2

Entwicklung Vanda lila
Entwicklung Vanda lila

Die zweite Vanda-Orchidee war etwas mehr geschädigt, denn sie hatte deutlich weniger Wurzeln. Auch sie habe ich Mitte Juli 2014 in ein Körbchen mit Pinienrinde gepflanzt und nach und nach wurde ihr Zustand besser.
Lange Zeit hat es gedauert bis sie die fehlenden Wurzeln ausreichend nachbilden konnte und Kraft für einen Blütentrieb hatte. Anfang Januar 2016 blühte sie nun das erste Mal – etwa 1,5 Jahre später.

Vanda Blüte blau lila
Vanda Blüte blau lila

Das die Blüten nun auch Lilafarben sind ist schade, aber dennoch freue ich mich sehr darüber, dass die Gute sich so schön entwickelt hat. 🙂

Vanda Blüte nach 1,5 Jahren
Vanda Blüte nach 1,5 Jahren
Werbung
Werbung

Hier gibt es die Tontöpfe zu kaufen

Werbung

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 06. Februar 2016 um 17:36 Uhr veröffentlicht.

3 Kommentare

  1. 1. – Anja

    Kommentar vom 23. März 2016 um 16:14

    Hallo Maja,

    nachdem du deine Pflegefälle wieder so wundervoll zum Blühen bekommen hast, hoffe ich du hast vielleicht auch einen Tipp für meinen Pflegefall… Eine unserer Orchideen hat vor drei Wochen zu viel Kälte abbekommen und ist seitdem völlig braun geworden und verliert die Blätter. Ich bin aber überzeugt, dass noch nicht alles verloren ist und ein letzter Lebenshauch in ihr steckt – hast du vielleicht einen Tipp, wie ich das arme Ding noch retten kann?

    Tausend Dank
    Anja

  2. 2. – Maja

    Kommentar vom 27. März 2016 um 11:23

    Hallo Anja,
    ich würde sie entsorgen. Wenn du allerdings päppeln willst, dann einfach weiterhin wie gewohnt pflegen. Nur etwas weniger gießen, weil sie ja mittlerweile keine Blätter mehr hat.
    Viele Grüße und viel Erfolg,
    Maja

  3. 3. – Anja

    Kommentar vom 22. April 2016 um 19:34

    Liebe Maja,

    danke für deinen Tipp. Hab es jetzt noch eine Weile mit weniger gießen ausprobiert, aber inzwischen doch aufgegeben. Da gab es einfach kaum eine Chance…

    Nochmals tausend Dank und liebe Grüße
    Anja

Momentan ist die Kommentarfunktion deaktiviert. Kommentare gerne per Mail an kontakt@diegruenewelt.de.