Stammfäule bei Vanda-Orchidee: So schnell geht’s

Werbung

Bei meinen Vanda-Neuankömmlingen war eigentlich noch eine dritte Vanda dabei, eine Vasco. Viboon Velvet. Leider stellte ich bei am welken Blütentrieb eine beunruhigende braune Verfärbung fest (18.12.2015):

Braune Stelle am Blütentrieb
Braune Stelle am Blütentrieb

Der Verkäufer sagte mir, ich solle die Stelle beobachten und ich behandelte sie vorsorglich mit einem Pilzmittel.

Die Stelle zwei Tag später (20.12.2015) entlockte bei mir ein „Oh oh!“:

Stammfäule an Vanda
Stammfäule an Vanda

Das erste Blatt fiel ab und zeigte den typischen „unnatürlichen“ Farbverlauf:

Blattfall an Vanda
Blattfall an Vanda

Vier Tage später (22.12.2015):

Stammfäule Vanda Orchidee
Stammfäule Vanda Orchidee

Sechs Tage später an Weihnachten (24.12.2015) fehlten schon deutlich mehr Blätter und das Ausmaß war gut sichtbar:

Blattfall an Vanda Orchidee
Blattfall an Vanda Orchidee

Bereits nach neun Tagen (27.12.2015) war die Vanda durchgefault und das trotz mehrmaliger Behandlung mit einem Pilzmittel. 🙁

Vanda durchgefault
Vanda durchgefault
Vanda durchgefault
Vanda durchgefault

Letzter Hoffnungsschimmer: Die Pflanze hatte ein Kindel, welches noch nicht infiziert war. Ich habe es abgetrennt und separat getopft. Mit viel Glück wird es bis zum Frühjahr überleben und sich dann weiterentwickeln. Der Winter ist eine sehr ungünstige Zeit ein Kindel von der Mutterpflanze zu trennen. Schauen wir mal…

Vanda Kindel retten
Vanda Kindel retten
Werbung
Werbung

Hier gibt es die Tontöpfe zu kaufen

Werbung

Dieser Beitrag wurde am Montag, 11. Januar 2016 um 21:43 Uhr veröffentlicht.

0 Kommentare

Bis jetzt gibt es noch keine Kommentare.

Momentan ist die Kommentarfunktion deaktiviert. Kommentare gerne per Mail an kontakt@diegruenewelt.de.