Rote Bete würzig einlegen – Rezept

Werbung

Von einer lieben Bekannten gab es dieses Jahr wieder leckere Rote Bete aus dem Garten. Da ich nie so richtig weiß was ich mit Roter Bete machen soll und gerade im „Einkoch“-Fieber war, entschied ich mich dazu die 1,5 kg Rote Beete einzulegen. Das Rezept stammt natürlich wieder von Chefkoch. 🙂

Eingelegte Rote Beete
Eingelegte Rote Beete

Zutaten für ca. 5-6 Gläser:

  • 1,5 kg Rote Beete
  • 6 mittelgroße Zwiebeln
  • 3 Lorbeerblätter zerkleinert
  • 15 Nelken
  • 15 Pimentkörner
  • 150 g Zucker
  • 1 Liter Wasser
  • 0,5 Liter Weinessig
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

Die rote Bete waschen und mit einem Holzstäbchen ringsum mehrmals einstechen. Danach in Salzwasser (wichtig für den späteren Geschmack!) weich kochen. Während des Kochens die benötigten Schraubgläser heiß ausspülen und abtropfen lassen.

Rote Beete kochen
Rote Beete kochen

Die weiche Rote Bete abschrecken, schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln pellen und in dünne, halbe Ringe schneiden. Beiden abwechselnd in die vorbereiteten Gläser füllen.

Nun Essig, Wasser, Zucker, Salz und Gewürze zum Kochen bringen und heiß in die Gläser füllen. Gläser sofort verschließen und auf dem Kopf stellen zum Abkühlen.

Unglaublich lecker. 🙂

Rote Beete und Zwiebeln in Gläser
Rote Beete und Zwiebeln in Gläser
Rote Beete und Zwiebeln in Gläser
Rote Beete und Zwiebeln in Gläser
Werbung

Dieser Beitrag wurde am Montag, 28. Oktober 2013 um 13:14 Uhr veröffentlicht.

3 Kommentare »»

  1. 1. Unsere Marmelade & eingekochte Früchte im Keller 2014 » Pflanzenblog

    Pingback vom 08. Oktober 2014 um 12:41

    […] würzig eingelegte Rote Bete […]

  2. 2. – Anne

    Kommentar vom 21. August 2017 um 14:33

    Blöde Frage…. sollte man die Rote Beete danach nicht noch einkochen? Oder reichen da der halbe Liter Essig und der Zucker???

  3. 3. – Maja

    Kommentar vom 24. August 2017 um 19:15

    Hallo Anne,
    indem Du den heißen Süd auf das Gemüse kippst und die Gläser verschließt, wird das Ganze sozusagen „eingekocht“. Vom Prinzip her ist es wie Marmelade einkochen.
    Richtiges Einkochen geht natürlich anders, aber Du kannst die Rote Beete so einige Zeit haltbar machen.
    Viele Grüße,
    Maja

Einen Kommentar hinterlassen

Wir wünschen keine Verlinkung zur Suchmaschinenoptimierung - liebe SEOs verschwindet einfach