Sterilisieren vor dem Einkochen: Gläser & Deckel richtig reinigen

Werbung

Hygiene ist auch beim Einkochen und Konservieren sehr wichtig. So wird verhindert, dass durch Verunreinigungen am Glas oder Deckel das Eingekochte verdirbt. Das geht leider schneller als man denkt… es ist auch mir in der Anfangszeit häufig passiert.
Mittlerweile lege ich u.a. aus diesem Grund viel Wert auf eine ordentliche und gründliche Sterilisation meiner Gläser und Deckel.

Gläser im Wasser sterilisieren
Gläser und Deckel im Wasser sterilisieren

Gläser sterilisieren

Gläser und Deckel keimfrei zu sterilisieren geht durch zwei Varianten:

  1. Alle Teile für 5-8 Minuten in kochendes Wasser legen. Danach mit einem sauberen Geschirrtuch abtrocknen oder bei 80 Grad im Backofen trocknen.
  2. Alle Teile für etwa 10 Minuten bei 120 Grad in den Backofen stellen.

Ich persönlich nutze immer Variante 2 und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Gläser im Backofen sterilisieren
Gläser und Schraubdeckel im Backofen sterilisieren

Gläser reinigen

Will man nur schnell die Gläser reinigen, also nicht keimfrei machen sondern nur die Keime reduzieren, empfielt sich folgendes:

  • Alle Teile in die Geschirrspülmaschine stellen und ein Programm mit der heißesten Temperatur durchlaufen lassen.

Diese Variante ersetzt allerdings keine Sterilisation.

Gläser prüfen & Utensilien reinigen

Vor jedem Einkochen werden die Gläser und Deckel auf Mängel oder Defekte überprüft und ggfs. aussortiert. Es wird allgemein empfohlen Schraubdeckel immer nur 1x zu verwenden. Wer sie dennoch mehrmals verwenden möchte, sollte diese regelmäßig auf Rostflecken oder Defekte im Innenbereich kontrollieren.

Auch wird empfohlen Gummiringe jedes Mal neu zu verwenden. Wer sie trotzdem wiederverwenden will, kann diese vor Gebrauch kurz in Essigwasser kochen, abspülen und bis zum Einkochprozess ins Wasser legen.

Utensilien zum Einkochen wie Kellen oder Trichter sollten immer frisch gereinigt verwendet werden. Geschirrtuch und Lappen zum Abwischen müssen sauber aus dem Schrank kommen und sind bestenfalls vorher mit Kochwäsche gewaschen.

Nur gutes Obst und Gemüse verwenden

Ebenso wichtig wie saubere Gläser und Deckel ist die Verwendung von einwandfreiem Obst und Gemüse ohne große Faulstellen. Somit verringert man ebenfalls die Wahrscheinlichkeit, dass es zu ungewollten Gärprozessen oder Schimmelbildung nach dem Einkochen kommt.
Bei Apfelmus oder Marmelade empfehle ich ein gründliches Durchkochen der Früchte für mindestens 5 Minuten.

Werbung

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 16. Juli 2015 um 08:16 Uhr veröffentlicht.

5 Kommentare

  1. 1. Erdbeermarmelade – Meine 2 Lieblings-Rezepte 2014 » Pflanzenblog

    Pingback vom 16. Juli 2015 um 18:30

    […] köcheln lassen. Danach Gelierprobe machen. Fällt diese positiv aus, die Marmelade in die vorbereiteten Gläser […]

  2. 2. Kirschmarmelade mit Kakao und Rum – 2 Rezepte für 2015 » Pflanzenblog

    Pingback vom 16. Juli 2015 um 18:37

    […] köcheln lassen. Eine Gelierprobe machen und bei einem positiven Ergebnis die Marmelade in die vorbereiteten Gläser […]

  3. 3. Stachelbeermarmelade mit Erdbeer oder Pfirsich – 2 tolle Rezepte für 2015 » Pflanzenblog

    Pingback vom 26. Juli 2015 um 10:36

    […] von der Platte ziehen, die Zitronenmelisse und ggfs. den Likör unterrühren und umgehend in die vorbreiteten Gläser […]

  4. 4. Birnen-Marmelade mit Zimt & Co – 3 leckere Rezepte 2015 » Pflanzenblog

    Pingback vom 14. September 2015 um 06:55

    […] köcheln lassen. Eine Gelierprobe der Marmelade machen und bei einem positiven Ergebnis in die vorbreiteten Gläser […]

  5. 5. Apfel-Marmelade mit Ingwer: Fruchtig-frisches Rezept » Pflanzenblog

    Pingback vom 26. Oktober 2015 um 22:02

    […] köcheln lassen. Eine Gelierprobe der Marmelade machen und bei einem positiven Ergebnis in die vorbreiteten Gläser […]

Momentan ist die Kommentarfunktion deaktiviert. Kommentare gerne per Mail an kontakt@diegruenewelt.de.