Holunderblütentee selber machen – traumhaft lecker

Werbung

Dieses Jahr habe ich mich an das Thema Holunderblüten herangetraut. Neben Gelees und Sirup habe ich auch Holunderblüten getrocknet und zu Tee verarbeitet.

Holunderblüten trocknen
Holunderblüten trocknen

Holunderblütentee selber herstellen

Die Herstellung ist sehr einfach: Frische Holunderblüten werden etwa eine Woche an einem luftig warmen Ort getrocknet. Danach habe ich die Blüten mit der Schere zerkleinert und in eine Teedose mit Aromaverschluss gefüllt.

Getrocknete Holunderblüten
Getrocknete Holunderblüten

Holunderblütentee zubereiten

Für die Zubereitung einer normalen Teetasse benötigt man:

  • 2 EL Blüten
  • heißes, aber nicht mehr kochendes Wasser
  • falls vorhanden 1 TL getrocknete Orangenschalen oder eine Orangenscheibe (die Orangennote passt gut zum Holunder, ist aber kein Muss)

Die Blüten in ein Teesieb füllen, mit dem heißen Wasser aufgießen und 5 Minuten ziehen lassen. Danach die Orangenscheibe dazugeben. Falls man getrocknete Orangenschalen verwenden möchte, sollten diese mit zu dem Tee ins Sieb. Die stören sonst beim Trinken. 🙂

Holunderblütentee
Holunderblütentee
Werbung

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 17. Juni 2014 um 20:08 Uhr veröffentlicht.

Ein Kommentar »»

  1. 1. Holunder - schmeckt und heilt

    Pingback vom 04. Juli 2017 um 12:28

    […] Die Blüten eignen sich zur Herstellung von Holunderblütensirup (Rezept) oder auch Holunderblütentee (Rezept). Aber auch die Blätter des Holunders dürfen nicht vernachlässigt […]

Einen Kommentar hinterlassen

Wir wünschen keine Verlinkung zur Suchmaschinenoptimierung - liebe SEOs verschwindet einfach