Petticoatpalme (Washingtonia filifera): Mit Samen vermehren

Werbung

Die Petticoatpalme (Washingtonia filifera) lässt sich sehr leicht mit Samen vermehren und durch den Green24-Aussaatwettbewerb habe ich die Chance dazu. Sie besitzt fächerartige Wedel und bleibt für eine Palme doch recht klein.

Wachstum ab Aussaat:

» 11.02.2008:

Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimlinge
Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimlinge

Durch die etwas dickere Schale benötigen die Samen ein wenig länger bei der Keimung. Die Keimdauer konnte ich leicht mit kontanter Wärme und Feuchtigkeit beschleunigen. Sie dauerte nur etwa 14 Tage. Petticoatpalmen sind Dunkelkeimer und besitzen einen sehr hohe Keimrate. Die ersten „grünen“ Spitzen der Petticoatpalmen zeigen sich bei mir etwa eine Woche nach der Keimung.

» 21.02. – 14.03.2008:

Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimlinge
Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimlinge

Da ich die Keimlinge tägliche mit einer Tageslichtlampe beleuchte, wachsen die kleinen Palmen schon sehr schön. Mittlerweile bilden sie ihr zweites Blatt aus.

» 27.04.2008:

Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimling
Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimling

Langsam werden sie zu groß für meine Anzuchtbox und ich werde sie Anfang Mai nach draußen stellen.

» 03.06.2008:

Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimling
Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimling

Die Petticoatpalmen haben mir das Umstellen an einen neuen halbsonnigen Standort zum Teil etwas übel genommen. Viele bekamen vertrocknete Blattspitzen und das Wachstum wurde eingestellt. Mittlerweile haben sie sich jedoch daran gewöhnt.

Meine Washingtonia-Palmen wurden leider auch einmal kurzzeitig von Spinnmilben befallen, was drei Palmen das Leben kostete. Es sind nun nur noch sechs Palmen im Rennen. 🙁

» 13.08.2008:

Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimling
Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimling

Juhu, der 5. Wedel hat vier Zacken. 🙂 Langsam sehen die Kleinen wie Palmen aus.

» 01.10.2008:

Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimling
Petticoatpalme (Washingtonia filifera) Keimling

Diese Washingtonia ist meine ausgewählte Pflanze für den Aussaatwettbewerb.

Werbung

Dieser Beitrag wurde am Montag, 11. Februar 2008 um 16:55 Uhr veröffentlicht.

2 Kommentare »»

  1. 1. – Andreas Guendel

    Kommentar vom 05. November 2017 um 21:41

    Hallo Maja,
    Bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, nachdem ich mir im Herbst Urlaub in Portugal ein paar Samen mitgebracht habe Punkt das ist 3 Wochen her und war hocherfreut als ich heute zufällig feststellte dass meine Samen keimen Punkt ich hatte mit mehreren Monaten gerechnet Punkt heute habe ich die Keimlinge in einen Blumenkasten umgesetzt ebenfalls mit Kokosfasersubstrat vermischt mit normaler Gartenerde Punkt ich hoffe dass sie weiter so wachsen Punkt ich lese bei dir, daß die Umstellung an einen anderen Ort sich negativ auswirken kann. Hast du irgendwelche Tipps und Tricks? Danke für deine Hilfe, liebe Grüße Andreas

  2. 2. – Maja

    Kommentar vom 06. November 2017 um 21:43

    Hallo Andreas,
    Tipps und Tricks habe ich leider keine. Generell habe ich bei der Aussaat gemerkt, dass sich ein konstantes Licht und eine hohe Luftfeuchtigkeit sehr vorteilhaft auf die kleinen Pälmchen auswirkt. Problematisch wird der Standortwechsel nur, wenn der neue Standort eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit aufweist. Dann bekommen die zarten Blättchen sofort braune Blattspitzen.
    Viele Grüße und Erfolg bei der Aussaat,
    Maja

Einen Kommentar hinterlassen

Wir wünschen keine Verlinkung zur Suchmaschinenoptimierung - liebe SEOs verschwindet einfach