„Kürbis & Zucchini“ von Buchter-Weisbrodt – Rezension des Buches

Werbung

Das kleine, kompakte Buch „Kürbis & Zucchini“ von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt ist ein Muss für Freunde und Liebhaber der Kürbisfamilie. Auf 78 Seiten wird die umfangreiche Familie der Kürbisse sowie deren Vielfalt vorgestellt. Es gibt einige Ideen zum Dekorieren mit Kürbissen, eine kleine Sortenkunde sowie Infos zum Anbau. Natürlich dürfen auch keine Rezeptideen fehlen sowie die Anwendungsmöglichkeiten von Früchten, Samen und Kürbisöl.

"Kürbis & Zucchini" von Buchter-Weisbrodt
„Kürbis & Zucchini“ von Buchter-Weisbrodt

Geschichte und Tradionen

Die fassettenreiche Vielfalt der Kürbisgewächse erobert immer weiter den Markt und findet immer mehr Liebhaber. Was viele nicht wissen: Kürbis und Zucchinis sind vielseitig einsetzbar und haben sogar verschiedene Geschmacksrichtungen. Sie stammen aus Südamerika und sind ein Gemüse, welches schon seit 12.000 Jahren von den Menschen angebaut wird. Auch herrschen viele Mythen, Bräuche und Riten rund um die Kürbispflanze. Oftmals wird sie als Fuchtbarkeitssymbol angesehen.

Auch in heutiger Zeit gibt es immer noch einige Kürbisfeste (z.B. Halloween) und Kürbisse werden auch weiterhin gern im Herbst als Deko für Haus und Hof verwendet. Vorzugsweise eignen sich dafür Zierkürbisse, welche auch oft bemalt oder beschnitzt werden.

Übersichtlich
Übersichtlich

Sortenkunde und Anbau

Mittlerweile gibt es rund 250 Kürbissorten in Deutschland. Um die Kürbispflanze richtig zu unterschieden wird sie in drei Arten aufgeteilt: Gewöhnlicher Kürbis (Cucurbita pepo), Moschuskürbis (Cucurbita moschata) und Riesenkürbis (Cucurbita maxima). Diese drei Arten werden über den Stielansatz identifiziert und zugeordnet. Die Sorten der einzelnen Arten werden nach Erntereife und Lagerfähigkeit unterschieden.

Damit man sich als Kürbisfreund in dem doch recht umfangreichen „Kürbis-Sortendschungel“ besser zurecht findet, bietet dieses Buch einen Überblick über die wichtigsten Kürbissorten. Sommerkürbisse, klassische Zucchini-Sorten, Squash-Kürbisse, Butterncup- und Butternut-, Hubbard- sowie Spaghetti-Kürbisse werden mit ihren entsprechenden Eigenschaften aufgelistet und vorgestellt.

Umfangreich
Umfangreich

Die Grundregeln für eine erfolgreiche Kürbisanzucht sind einfach: So sonnig wie möglich, windgeschützt, lockerer und humushaltiger Boden. Damit auch die Anzucht gelingt, beinhaltet das Buch viele Infos zur Anzucht von normalen und Riesenkürbissen, wie z.B. der beste Zeitpunkt zur Aussaat, wo man Pflanzen und Samen kaufen kann und welche Abstände bei der Pflanzung oder Aussaat eingehalten werden sollten. Auch viele Pflegehinweise wie Düngen, Gießen, Krankheiten und Schädlinge sowie auf die jeweiligen Erntezeitpunkte und die richtige Lagerung der Früchte wird ausführlich eingegangen.

Rezepte und Verwendung

Kürbisse sind gesund, denn das Fruchtfleisch enthält zu 90% Wasser. Es hat wenig Kalorien, hat eine ausgewogene Menge Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Auffallend ist auch ein besonders hoher Karotenwert. Die Kerne der Kürbispflanze sind nährstoffreich, besitzen einen hohen Fett- und Eiweißgehalt und Vitamin E. Die üppigen Kürbisblätter können ähnlich wie Spinat zubereitet werden. Frau Buchter-Weisbrodt zeigt einige Anwendungsmöglichkeiten von Kürbiskernen, -fleisch und -öl für Haut, Haare und Nägel.

Für Menschen, welche Kürbisse nur zum Essen anbauen, gibt es eine kleine Übersicht über die optimalen Sorten, Infos zur essbaren Schale, über Mengenverhältnisse in Rezepten sowie über geeignete Zutaten und Gewürze.

Ebenfalls im Buch sind 22 schmackhafte Rezepte mit Kürbissen, u.a. Suppen, Hauptgerichte, Desserts und Eingemachtes. Sie sind gut lesbar geschrieben und laden zum Nachkochen ein. Besonders schön finde ich, dass 20 Rezepte davon vegetarisch sind.

Anschaulich gestaltet
Anschaulich gestaltet

Mein Fazit zum Buch

Das Buch „Kürbis & Zucchini“ von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt ist ein kleines, kompakten Büchlein zum Thema Kürbisgewächse. Es hat einen angenehmen Schreibstil, viele Bilder und eine schöne, lockere Gliederung. Alles in Allem lässt es sich angenehm lesen. Dieses Buch geht nicht zu tief in die Materie ein, ist also optimal für Kürbisfreunde oder solche, die es werden wollen.

Das einzige Manko am Buch: Die Hintergrundinfos, welche u.a. Geschichte und Traditionen betreffen, sind für meinen Geschmack mit 19 Seiten im Buch etwas zu umfangreich.

Ich vergebe für das Buch 4.5 von 5 Sternen.

Copyrightnachweis:
Text: Helga Buchter-Weisbrodt, Kürbis & Zucchini © 2001, Verlag E. Ulmer, Stuttgart
Fotos im Buch auf Bild 2 bis 4: © Helga Buchter-Weisbrodt aus „Kürbis & Zucchini“, Verlag E. Ulmer

Werbung

Dieser Beitrag wurde am Montag, 24. Juli 2017 um 18:12 Uhr veröffentlicht.

Keine Kommentare »»

Bis jetzt gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen

Wir wünschen keine Verlinkung zur Suchmaschinenoptimierung - liebe SEOs verschwindet einfach